Perth – Die letzten Tage

Perth City, Fremantle Esplanade Hotel, Pure Bar
29.08.2012

Klick hier und sehe wo!

Knapp ein halbes Jahr haben wir in unserem kompakten Apartment in Perth verbracht, Erfahrungen in unseren Berufen gesammelt und einen regelrecht normalen Alltag gelebt. Kinobesuche, kulinarische Ausgänge, Sport und Freunde brachten uns zur Ruhe und ließen uns die letzten Monate in diesem wunderbaren Land genießen. Fremde wurden zu Vetrauten und schliesslich teil unserer Familie, wir danken mit vollem Herzen und gehen mit wunderschönen Erinnerungen.

Sorgfältig und wohl kalkuliert haben wir derweil unsere Rückreise nach Deutschland organisiert und uns dazu entschlossen, einen nicht ganz so kleinen Umweg über die Vereinigten Staaten von Amerika zu machen. Für etwa zwei Monate werden wir im Anschluss an Australien von San Francisco aus das amerikanische Festland durchkreuzen und Städte wie Los Angeles, Las Vegas, Miami, Washington und New York genauer unter die Lupe nehmen. Es wird unser letztes großes Highlight in unserem Reiseabenteuer und nach einer gefühlten Ewigkeit wird im November schließlich wieder Heimatluft geschnuppert.

Als wir 2010 in Sydney gelandet und zum ersten mal australischen Boden betreten hatten, war der Himmel grau, das Wetter ausladend und Regen war nicht das Einzige was von der einen oder anderen Wange tropfte. Das solls nun sein? Zwei ganze Jahre lagen vor uns und Down Under hat uns nicht gerade herzlich begrüßt. Doch getreu dem deutschen Ruf mit seinem organisatorischen Talent haben wir uns ein Abenteuer zurecht gepflastert von dem viele nur zu träumen wagen. Man kann es auch Glück nennen, das sich letztendlich alles so ergeben hat, wie wir es uns vorgestellt haben. Die Frage ob es jetzt zurück, oder doch voran geht wird die Zeit zeigen. Australien mit all seinen Bereicherungen kann uns zumindest keiner mehr nehmen. Zwei Jahre sind rasch vergangen, zwei Jahre im Schein der Sonne, zwei Jahre unbeschwerte, australische Kultur, zwei Jahre unseren Traum gelebt. Der Traum in eine entfernte Welt abzutauchen, ein anderes Leben zu leben und komplett auf eigenen Beinen zu stehen. Australien zerplatzt am Ende über uns wie eine große Seifenblase, Tropfen der Erinnerungen sowie Erfahrungen haften uns an und werden unseren Horizont für immer erweitern!

Danke Australien, du wirst für immer in unseren Herzen und ein ganz besonderer Abschnitt unseres Lebens bleiben! Mit einem tiefen Gefühlsmix aus Traurigkeit, Aufregung, Vorfreude und definitiv einem feuchten und einem lachenden Augen werden wir erneut unsere Koffer packen und unsere Neu-Heimat verlassen… und eines Tages… kommen wir wieder!

2 Responses bis jetzt. »

  1. 1

    Tim said,

    September 9, 2012 @ 16:32

    Hallo Ihr zwei,

    ihr kennt mich wahrscheinlich nicht, aber das ist nicht schlimm ;)
    Ich bin nur zufällig auf Euren Blog gestoßen und da meine Freundin und ich auch vor einem halben Jahr aus Australien wiedergekommen sind, habe ich einfach mal interessiert eure “kleine” Reise nachvollzogen.
    Vielleicht steht mir keine Wertung zu, aber ich möchte äußern, dass ihr wohl zu denen zu gehören scheint, die es mit Intelligenz und Vernuft einfach besser als viele andere gemacht haben! *Daumen hoch*
    Willkommen zu Hause jedenfalls und alles Gute!

    Tim – unbekannterweise

  2. 2

    Papa said,

    September 2, 2012 @ 19:52

    Hallo ihr 2
    wieder einmal geniale bilder, auch wenn`s die letzten australienbilder sind.
    das der abschied schwer ist kann wohl jeder nachvollziehen.
    ABER ich freue mich jetzt schon auf die bilder aus amerika!
    mann bin ick neidisch.
    alles liebe Papa

Comment RSS · TrackBack URI

Erzaehl uns was du denkst: