Kalifornien

San Francisco, Yosemite National Park, Santa Monica, Los Angeles
19.9.2012

Hier sind wir!

Willkommen in Amerika, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten! Und genau diese wollen wir ausschöpfen, die USA auf unserer Heimreise so gut es geht aufsaugen, ohne Gnade. Das Wort “groß” gibt es hier nicht, es heißt “grösser”. Das fängt schon mit der Warteschlange beim strengen amerikanischen Zoll an. Doch nach endlos langen Flügen hat uns das auch nicht mehr gestört, müde, zeitlig verwirrt und wie Zombies haben wir auch diese Prüfung überstanden und sind schließlich in San Francisco angekommen. Ausgeschlafen, frisch und munter wanderten wir am nächsten Tag kreuz und quer durch die hügeligen Strassen der Stadt, genossen die Attraktionen am Hafen und erfreuten uns an den vielen schrägen Persönlichkeiten die diese Stadt den typischen Charakter verleihen. Ein Besuch im berüchtigten Gefängnis auf Alcatraz und eine Begutachtung der riesigen und nicht-goldenen Golden Gate Bridge waren ebenfalls ganz oben auf unserer Liste. Das Highlight war die Entgegennahme unseres Campervans und zuhause für die nächsten zwei Monate. Ganz im amerikanischen Sinne: viel Platz, viel Hubraum, viel Benzin. Mit viel Freude über den ungewohnten Luxus auf Rädern verliessen wir das charmante San Francisco Richtung Wildnis. Und wild wurde es ganz gewiss! Neben dramatischen und atemberaubenden Landschaften soweit das Auge reicht, mussten wir auch stets vor Bären und Berglöwen auf der Hut sein. Die gesamten Lebensmittel inklusive Hygieneartikel mussten Raubtiersicher verschlossen werden. Und um die süßen Eichhörnchen vor Bianka zu schützen, musste auch sie die Nacht im Käfig verbringen. So erforschten und genossen wir Lake Tahoe und den Yosemite Nationalpark bis es nach einigen Tagen der vernebelten Küste entlang zur Stadt der Engel ging. Über den Nobelort und Touristenstätte Santa Monica erreichten wir mit großen Erwartungen die Stadt der Filme und Stars, Los Angeles. Mithilfe von hier lebenden Freunden nahmen wir L.A. mit lokaler Unterstützung auf und merkten recht schnell, das es doch mehr Schein als sein ist und der Name Traumfabrik ganz passend zutrifft. Links dröhnen die PS starken, deutschen Edelkarossen die Strassen auf und ab und rechts verwahrlosen und betteln die, die nichts vom Kuchen abbekommen haben. Ein scheinbar alltägliches und normales Bild. Der Kontrast ist so hoch wie die stickige Hitze. Die, mit den größten Stücken vom Kuchen schirmen sich hinter meterhohen Hecken ab. Wichtig scheint nur, wie es im Fernsehen rüberglitzert. Gleiches Bild am berühmten Venice Beach, bei knapp 40 °C strampelten wir mit dem Tandem am gelben Sandstrand entlang und zählten mehr Leid und Obdachlose als irgendwo zuvor. Bei original Berliner Currywurst genossen wir ein Stückchen Heimat an unserem letzten Abend und danken unseren Freunden für die Gastfreundlichkeit.
Wir verlassen Los Angeles Richtung Ostküste, ein weiter Weg liegt vor uns, nächster Stop ist die Stadt der Sünde und der Lichter… Las Vegas!

4 Responses bis jetzt. »

  1. 1

    Papa said,

    September 28, 2012 @ 22:54

    Jaaaaa wieder einmal prima bilder!
    Wirklich toll!
    Ich (und viele andere auch) kann es nicht oft genug sagen Genießt es.
    Papa

  2. 2

    Omaq und Opa said,

    September 27, 2012 @ 17:20

    Lebe! Liebe! Lache!

    Auf diese weise mache Dein neues Jahr zu einem Fest,
    das Dich Dein Leben feiern läßt.
    Es soll das neue Lebensjahr noch besser sein,wie`s alte wae!

    Alles alles Gute zu Deinem Geburtstag wünschen dir Oma und Opa

  3. 3

    oma und opa said,

    September 23, 2012 @ 13:27

    Hallo ihr Zwei!!!

    Das sind ja wieder enorm tolle Bilder man könnte neidisch werden aber ihr zehrt
    euer ganzes Leben von dem was ihr erlebt habt.
    Aber wir freuen uns schon auf das Wiedersehen mit euch.
    Wir wünschen aber für den Rest der Zeit noch viel Spaß.
    Liebe Grüße Oma und Opa

  4. 4

    Sascha said,

    September 22, 2012 @ 21:45

    Hi ihr beiden,

    jetzt habt ihr aber unsere Nasen lang genug gemacht. Es wird Zeit, dass ihr wieder nach Deutschland kommt. Trotzdem super Bilder und noch viel Spaß für die Restazeit. LG Monika & Sascha

Comment RSS · TrackBack URI

Erzaehl uns was du denkst: